Der Pfälzerwald – Natur vielfältig erleben

Der in 1959 gegründete Naturpark Pfälzerwald war seinerzeit einer der ersten Naturparke in Deutschland. Mit 1.771 m² nimmt der Pfälzerwald rund ein Drittel der gesamten Pfalz ein und ist heute das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands sowie eines der größten zusammenhängenden Waldflächen Europas. Vorrangiges Ziel des Naturparks war es für die Bevölkerung der umliegenden Städte einen Ort der Erholung und Begegnung mit der Natur zu schaffen. 1992 wurde der „Naturpark Pfälzerwald“ mit seiner eindrucksvollen Buntsandsteinlandschaft von der UNESECO als 12. deutsches Biosphärenreservat anerkannt.

Urlaub im Pfälzer Wald ist somit stark von Aktivitäten in der Natur geprägt. Auf den 2.200km Wanderwegen erwarten Wanderfreunde spektakuläre Felsformationen, romantische Burgruinen, kleine Bachläufe und sonnige Aussichtspunkte.  Der „Pfälzer Waldpfad“ vereint mit seinen 140 km all die Besonderheiten des Pfälzerwaldes und führt vorbei an interessanten Ausflugs-  und Einkehrmöglichkeiten. Am Johanniskreuz können Sie das Haus der Nachhaltigkeit besichtigen, welches spannende Informationen zum Thema Mensch und Natur liefert und ein Beispiel für nachhaltiges, gesundes sowie ökologisches Wohnen ist. Der Weg führt zudem durch das Dahner Felsenland mit seinen bizarren Steingebilden bis hin zur Ruine Drachenfels, mit ihren in den Fels geschlagenen Aufgängen.

Auch der Jakobs-Pilgerweg zieht immer wieder viele Besucher in den Pfälzerwald. Wandern auf den Spuren der einstigen Jakobspilger von Speyer zum Kloster Hornbach. Santiago de Compostela bzw. die Grabstätte des Apostels Jakobus im spanischen Galicien ist neben Jerusalem und Rom für christliche Wallfahrer der wichtigste Wallfahrtsort. Seit dem frühen Mittelalter machen sich Menschen auf den Weg zu diesem Ort. Daraus entstand ein Wegenetz in ganz Europa. Entlang des Pfälzer Jakobs-Weges informieren Tafeln über den Pilgerweg und verweisen auf interessante  Abstecher zu Sehenswertem in den angrenzenden Gemeinden. Der Pfälzische Jakobsweg beginnt in Speyer und führt über Neustadt, Lambrecht, Elmstein, Trippstadt-Johanniskreuz und Landstuhl bis zum Kloster Hornbach.

Für Radfahrer bietet der Mountainbikepark Pfälzer Wald mit mehr als 300km Radwegenetz in unterschiedlichen Schwierigkeitsgradenabwechslungsreise Routenund für Profis und Hobbyradler. Die verschiedenen Höhenlagen, halbvergessene Wege und Offroad Abschnitte ergeben einen optimalen Parcours. Für alle die lieber gemütlich radeln versprechen die beiden Themenradwege „Pfälzerwald Tour“ und „Südwestpfalz Tour“ schöne Stunden in der Natur.